wir testen und berichten

Produkttest: SpeedLink Thebe Stereo Headset / [enthält Werbung] [enthält Enttäuschung] [enthält nie wieder SpeedLink]

 [enthält Werbung] [enthält Enttäuschung] [enthält nie wieder SpeedLink]

Produkttest: SpeedLink Thebe Stereo Headset

Heute möchten wir über das Headset Thebe von SpeedLink berichten.

Wir haben am 28.06. im Euronics XXL Bösenleger (Ostrhauderfehn) 2 der eben genannten Headset´s erworben.

Beide Mädels waren gleich zu Beginn begeistert. Kinderleichte Installation, Klinkenstecker zack in den PC gesteckt und direkt mal über Skype getestet.

Perfekt, alles ohne großen Aufwand, mal eben 2 Mädels glücklich gemacht.

Das Headset macht einen robusten Eindruck und das flexible Mikrofon, ebenfalls Top für die Kids.

Zum Kauf beigetragen hat auch der Preis, 17.99EUR, war für uns mit entscheidend zu sagen, ja das Kaufen wir.

Ebenfalls noch positiv zu erwähnen ist, dass man die Lautstärke gleich am Headset-Kabel regulieren kann.

Wir fassen zusammen:

  • leichte Installation

  • flexibles Mikrofon

  • Lautstärkeregler am Kabel

  • Kabellänge von 2 Metern

  • sowie gut gepolsterte Ohrmuscheln

  • guter Preis

Wir können dieses Headset für alle Einsteiger die in diesem niedrigen Preissegment was suchen, nur empfehlen.

Was aber passiert, wenn das Headset nach einer Woche defekt ist?

Meine Tochter kommt zu mir und sagt: „Papa das Headset ist kaputt“.

Ihr ist das Headset von ihrem Schreibtisch auf den Boden gefallen. Höhe 90cm

Es ist verständlich das dies kein Produktionsfehler, sondern Eigenverschulden ist. Allerdings sollte man davon ausgehen, so robust wie das Headset gebaut ist, dass die Halterung am Mikrofon das aushalten sollte. In ihrem Fall ist die Halterung gebrochen, Kabel hängen raus und es funktioniert einfach nicht mehr.

Mal eben schnell Bilder davon gemacht und einen netten Brief an die Firma SpeedLink geschickt, mit Einkaufszettel sowie dem defekten Headset.

Am Folgetag kam auch gleich eine Antwort per Mail vom Support-Team.

… vielen Dank für Ihre Nachricht….. blablabla wir melden uns blablabla

Nächster Tag: neue Mail von SpeedLink

Sehr geehrter Stefan Diehl,
vielen Dank für Ihre Nachricht ans SPEEDLINK-Support-Team!
Wir bedauern sehr, dass das Headset nicht mehr zu Ihrer vollen Zufriedenheit funktioniert.
Für eine Reklamation im Rahmen der Gewährleistung wenden Sie sich bitte direkt an den Händler, bei dem Sie das Produkt gekauft haben. Da Sie den Kaufvertrag mit dem Händler abgeschlossen haben, ist dieser auch gegebenenfalls für einen Umtausch des defekten Artikels zuständig.
Mit freundlichen Grüßen,Ihr SPEEDLINK Support-Team

  • Laut Navi 13.2km eine Strecke und ca. 17Minuten Fahrzeit
  • Gesamt: 26.4km und 34 Minuten + Aufenthalt im Euronics

Ja klar – und dann wird sich beschwert das man immer mehr online kauft?

Kleines Beispiel am Rande: Bei AMA… packt man das defekte Teil in den Karton macht eine Rücksendung daraus und man hat am Folgetag die Gutschrift auf seinem Konto (+- 1-3 Tage)

Dieser Aufwand ist mir einfach nicht die 17.99EUR wert, sorry die Dinger wandern in den Müll und gut ist. Diese eine Stunde die wir aufbringen müssten, da gehe ich mit den Mädels lieber ein Eis essen, auf den Spielplatz oder wir machen ein neues Youtube-Video, alles ist sinnvoller als

„Da Sie den Kaufvertrag….“ meine Mädels beäumeln sich gerade das sich Papa wieder künstlich aufregt….

Es mag ja sein, dass dies der gesetzlich vorgeschriebene Weg ist den diese Firma einhält, aber das macht mein Mädel nicht glücklich. Traurige Töchter mit Krokodilstränen, so was geht einfach nicht.

Mir geht es nicht um die 17.99EUR für euer Headset, es ist einfach nur schwach und erbärmlich, so eine vorgefertigte Email zu versenden, mit „Da Sie den Kaufvertrag mit dem Händler abgeschlossen haben…..“ blablabla

Auf Ihrer Homepage wird geworben wie toll sie sind und das sie Millionen von Game Controllern und Sound Systemen verkauft haben. Was nutzen die 2 Herren von Anzugträgern auf ihrer Homepage wenn sie keinen Kundenservice haben?

Wirklich toll, anstatt einem kleinen Mädchen einfach ein neues Headset in die Post zu packen, haben sie sich bei uns so weit ins Abseits geschossen, dass ich beide Headsets sowie bei Mauspads entsorgt habe.

Meine Töchter dürfen sich nun glücklich schätzen mit ihren neuen Headsets von einem anderen Anbieter. Wir werden weder Privat noch für unseren Blog noch für unser Unternehmen ein weiteres Produkt von Speedlink nutzen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.